Direkt zum Inhalt springen

Simi-Sicherli-Box

Bild Simi-Sicherli-Box

«Warte – luege – lose – laufe». Diese Botschaft wird künftig in rund 300 Thurgauer Kindergärten noch präsenter sein als sowieso schon. Die neue Simi-Sicherli-Box von «Verkehrssicherheit Thurgau» sorgt dafür, dass die Kleinsten die Verkehrsregeln auch dann üben können, wenn der Schulpolizist nicht da ist.

Der Besuch der Polizistin oder des Polizisten gehört für viele Kindergartenkinder zu den Highlights des Jahres. Nie fehlen darf natürlich Simi Sicherli, der schon fast so etwas wie Kultstatus geniesst. Dank der neu entwickelten Simi-Sicherli-Box wird er in den Kindergärten noch mehr präsent sein.

«Bisher waren wir jeweils einmal pro Jahr für eineinhalb Stunden im Kindergarten und haben mit den Kindern gearbeitet» erklärt Martin Tobler, Chef des Instruktionsdienstes. «Wir haben uns überlegt, wie wir das Thema auch während der restlichen Zeit aktuell halten können. Denn: Je öfter die Kinder mit den Verkehrsregeln in Kontakt kommen, desto besser können sie sich die wichtigen Botschaften merken».

Eine Box voller Ideen

Das Resultat dieser Arbeit ist die Simi Sicherli Box. Mit ihr können die Lehrkräfte den Besuch des Polizisten mit den Kindern vor- aber auch nachbereiten. Zur Box gehören beispielsweise eine Simi Sicherli-Handpuppe mit Leuchtweste und Leuchtgürtel, das neu entwickelte Brettspiel «De Simi goht hei» oder eine Audio-CD mit einem Hörspiel und Liedern.

Und die erhoffte Wirkung ist eingetreten, freut sich Martin Tobler: «In allen Kindergärten, die wir bisher beschenkt haben, war die Freude gross! Wir sind deshalb zuversichtlich, dass die Box auch in Zukunft genutzt wird.»