Direkt zum Inhalt springen

Skimming

Symbolbild Skimming

Augen auf an Automaten!

Als Skimming bezeichnet man das Manipulieren von Kartenautomaten (Geldautomaten, Billettautomaten und Zahlterminals im Detailhandel, an Tankstellen, in der Gastronomie usw.).

Dabei bringen die Täter spezielle Apparaturen am oder im Automaten an, die die Magnetstreifendaten von Konto-, Debit- und Kreditkarten kopieren und den PIN-Code ausspähen. Bei der Täterschaft handelt es sich häufig um organisierte Gruppen.

In der Schweiz ist es nicht möglich, mit Maestro-Karten und PostFinance Card Direct Bargeld ohne den fälschungssicheren Chip zu beziehen. In verschiedenen aussereuropäischen Ländern genügen jedoch Magnetstreifendaten und PIN-Code, um Geld abzuheben. Aus diesem Grund wird bei Skimming das Geld immer im Ausland abgehoben. Die meisten Opfer bemerken die Tat erst, wenn sie ihren Kontoauszug prüfen.

Vor Skimming kann man sich bereits mit wenigen Vorsichtsmassnahmen schützen.